admin

Apple Ipad als Ebook-Reader

Ende April 2010 wird Apples neues Ipad auch in Deutschland erhältlich sein. Wie auch schon beim Iphone, ist es Apple gelungen, ein innovatives Produkt mit stylischem Design auf den Markt zu bringen. Ein wesentlicher Einsatzbereich des Ipad, wird die Darstellung von Ebook Inhalten sein.  Aufgrund des Preises von voraussichtlich über 400 € wird das Ipad für Nutzer die es rein als Ebook Reader verwenden wollen, wohl etwas zu teuer sein. Aber sobald Bedarf an weiteren Funktionen besteht (Internet surfen, Bilder anschauen, Mails lesen, Videos schauen etc.), ist das Ipad ein interessante und sicher auch preiswertes Gerät und kann eine echte Alternative zum Netbook und/oder Notebook sein.

Wenn man sich also vom Preis nicht abschrecken lässt, erhält man mit dem Ipad einen ausgezeichneten Ebook Reader der sowohl multimediale Inhalte wiedergeben kann als auch zukunftssicher für neue Ebook Formate sein dürfte. Die ersten Tests und weitere Benutzer Erfahrungen sobald das Gerät in Deutschland verfügbar ist, werden weiteren Aufschluss über die Fähigkeiten des Ipad geben.

“Ein magisches und revolutionäres Produkt” (Apple Werbung)

Das neuartige Bedienkonzept mittels Touchscreen (wie beim beliebten Iphone) wird sicher viele Anwender begeistern. Gleichzeitig ist dies aber auch einer der Hauptkritikpunkte des Gerätes (neben fehlender Erweiterbarkeit und Schnittstellen). Die fehlende Tastatur  stellt den Einsatz als vollwertiger Notebook Ersatz doch in Frage. Doch bei der Verwendung des Ipads “rein” als Ebook Reader, spielen diese Argumente – abgesehen vom Preis – wohl kaum eine Rolle.

Hier ist eine ausführliche Vorstellung des Ipad nachzulesen.

Das nachfolgende  Youtube Video von Focus Online stellt das Gerät kurz vor:

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.